Springe direkt zu Inhalt

Wissensbaum

1. ZU ERWARTENDER LÖSUNGSBEITRAG

Ein Wissensbaum hilft dabei implizites Wissen zu identifizieren und zu visualisieren. Somit soll es leichter möglich werden Mitarbeiter einzuarbeiten.

VORTEILE:

  • Das implizite Wissen der Mitarbeiter wird transparent dargestellt

2. WER MACHT MIT?

Die Methode soll von einzelnen Mitarbeitern verwendet werden. Es ist dabei als Werkzeug universell anwendbar.

3. VORGEHEN

Visuell verkörpert die Methode einen Baum, wobei ein Baum für einen Prozess oder einen Mitarbeiter steht.

Dabei stehen die Wurzeln des Baumes für die Ursprünge, aus denen sich bestimmte Fähigkeiten entwickeln. Wurzeln können daher z.B. Fortbildungen, Ausbildung, Umschulungen etc. sein.

Der Stamm symbolisiert die bestimmten Kernkompetenzen. Kompetenzen wie z.B. Durchsetzungsvermögen, Zuverlässigkeit oder Prozesskenntnisse.

Die Krone des Baumes und die Äste stellen die Ergebnisse dar, die aus den Kernkompetenzen resultieren. Hier sind die konkreten Tätigkeiten oder Umstände gemeint, die verloren gehen, wenn der entsprechende Mitarbeiter aus der Organisation ausscheidet.

4. AUFWAND

Die Methode ist mit einem geringer Zeitaufwand und geringen finanziellen Ressourcen verbunden.

5. WEITERFÜHRENDE QUELLEN

WiPro (nicht bekannt). Wissensbaum. Abgerufen am 18.11.2015 von Innovationsmethoden: http://www.innovationsmethoden.info/methoden/wissensbaum.