7. Verwendung von Social Plugins

Auf den Web-Seiten der o.g. Domains werden teilweise sogenannte Social Plugins verwendet. Dabei handelt es um Plugins der folgenden Social Services:

  • „Facebook-I-Like“ bzw. „Facebook-Gefällt-mir“: betrieben von: Facebook Inc., 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, United States
  • „Google+1”: betrieben von: Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, United States
  •  „Twitter”: betrieben von: Twitter, Inc., 795 Folsom St., Suite 600, San Francisco, CA 94107, United States

Die Social Plugins sind von den Social-Media-Services entwickelte und zur Verfügung gestellte Software-Module, die z. B. von den Betreibern von Web-Angeboten „as-is“ (unverändert) in die Seiten eingebaut werden können, um eine automatisierte Kommunikation (Datenaustausch) zwischen den Webseiten und den Social-Media-Services nach deren jeweiligen Richtlinien zu realisieren. Im Zuge dieser Kommunikation werden z. B. Daten von einem Social-Media-Service dynamisch auf eine unserer Webseiten übertragen. Andererseits werden gleichzeitig auch Daten der Nutzer, welche unsere Webseiten der o.g. Domains aufrufen, zum Social-Media-Service übertragen (z. B. die IP-Adresse des Computers eines Nutzers). Die Verwendung solcher Social Plugins auf bestimmten Webseiten erkennen Sie an besonders gekennzeichneten Schaltflächen. Dazu möchten wir Ihnen einige Hinweise geben:

2-Stufen-Lösung zur Gewährleistung des Datenschutzes

Ohne zusätzliche Vorkehrungen verwenden die Social Plugins (siehe oben) technische Methoden, die dafür sorgen, dass bereits beim Anzeigen bzw. Laden der das Plugin nutzenden Webseite Daten (auch personenbezogene Daten) mit dem jeweiligen Social-Media-Service (hier also Facebook, Google oder Twitter) ausgetauscht werden. Nutzer haben in diesen Fällen keine Möglichkeit, diesen Datenaustausch ggf. abzulehnen.

Um die Nutzer unserer Webseiten vor einem solchen unbeeinflussbaren Datenaustausch und der Weiterleitung von Daten an den jeweiligen Social-Media-Service zu bewahren, haben wir eine entsprechende technische Vorkehrung eingebaut. Diese zweistufige Lösung gibt den Nutzern auch nach dem Laden der das Plugin nutzenden Webseite die Möglichkeit, der Verwendung des jeweiligen Social-Media-Service zuzustimmen (und damit Daten mit diesem Social-Media-Service auszutauschen). Die Grundeinstellung der 2-Stufen-Lösung überträgt jedoch keine Daten an die Social-Media-Services. Diese Option zur Entscheidung kann fallweise oder dauerhaft wahrgenommen werden. Eine Entscheidung kann nachträglich auch wieder revidiert werden. Wenn Sie also nicht möchten, dass ein Social-Media-Service über unsere Website Daten über Sie sammelt, dürfen Sie das entsprechende Social Plugin nicht durch Klick aktivieren.

Für eine dauerhafte Zustimmung in den Datenaustausch zwischen den Webseiten der o.g. Domains und dem betreffenden Social-Media-Service, für die unsererseits ein Cookie verwendet wird (siehe oben), klicken Sie auf die Schaltfläche, die wie folgt gekennzeichnet ist:

 

In dem sich dann öffnenden Dialogfeld können Sie den Datenaustausch zwischen den Webseiten der o.g. Domains und dem betreffenden Social-Media-Service dauerhaft aktivieren bzw. diese Zustimmung nachträglich wieder revidieren.

Durch einen Klick auf eine der besonders gekennzeichneten Schaltflächen (siehe unter „Verwendung der Social Plugins“) stimmen Sie in den einmaligen Datenaustausch zwischen der jeweiligen Webseite der o.g. Domains und dem betreffenden Social-Media-Service zu.

Verwendung der Social Plugins

Die Verwendung des Facebook-Plugins auf den Webseiten der o.g. Sites bzw. Subdomains erkennen Sie durch eine Anzeige der folgenden Schaltfläche:

Die Verwendung des Google-Plugins auf den Webseiten der o.g. Sites bzw. Subdomains erkennen Sie durch eine Anzeige der folgenden Schaltfläche:

Die Verwendung des Twitter-Plugins auf den Web-Seiten der o.g. Sites bzw. Subdomainsn erkennen Sie durch eine Anzeige der folgenden Schaltfläche:

Durch Klick auf eine dieser Schaltflächen stimmen Sie der Nutzung dieses Plugins und damit auch der Weitergabe von personenbezogenen Daten an den jeweiligen Social-Media-Service zu. Auf die Art und den Umfang der dabei übertragenen Daten sowie über deren weitere Verarbeitung haben wir keinen Einfluss. Nach unserem aktuellen Kenntnisstand wird der jeweilige Social-Media-Service dabei über ihre IP-Adresse und über die das Plugin nutzende Webseite informiert. Sofern Sie gleichzeitig auf der Social-Media-Service-Plattform eingeloggt sind, ist der jeweilige Social-Media-Service in der Lage, die Informationen unmittelbar Ihrem Nutzerprofil zuzuordnen.

Sie sollten sich aus der jeweiligen Social-Media-Service-Plattform ausloggen, um eine solche Sammlung von Profilinformationen über Sie zu vermeiden. Daten wie z. B. die IP-Adresse des von Ihnen benutzten Rechners werden allerdings in jedem Fall übermittelt.

Weitere Informationen von Facebook zum Umgang mit dem entsprechenden Plugin und dem entsprechenden Social-Media-Service erhalten Sie auf: http://developers.facebook.com/plugins. Weitere Informationen von Facebook über die sog. Datenverwendungsrichtlinien erhalten Sie auf: http://www.facebook.com/about/privacy .

Weitere Informationen von Google zum Umgang mit diesem Plugin und dem entsprechenden Social-Media-Service erhalten Sie auf: http://support.google.com/plus/bin/answer.py?hl=de&answer=1319578&rd=1. Weitere Informationen von Google über den Umgang mit Nutzerdaten (Datenschutzerklärung) erhalten Sie auf: http://www.google.com/intl/de/policies/privacy.

Weitere Informationen von Twitter zum Umgang mit diesem Plugin und dem entsprechenden Social-Media-Service erhalten Sie auf https://twitter.com/logo. Weitere Informationen von Twitter über ihre Datenschutzrichtlinie erhalten Sie auf: https://twitter.com/privacy.